Mehr Welten und die Frühlingsgefühle

Mehr Welten und die Frühlingsgefühle

Wir verzeichnen den wärmsten März aller Zeiten, und ich schaue mir das Ganze nur von drinnen an? Kann ja nicht sein, also ab in den Park.

Frühlingsgefühle im Park 1Beim Nähertreten ans Wasser zeigte sich dann, wie sehr der Frühling selbst im kalendarischen Winter schon zuschlagen kann. Normalerweise sind die Entenvögel, die den Weiher beleben, an Menschen maximal dann interessiert, wenn die was zu essen dabei und sie selbst Kohldampf haben. Wie oft hatte ich schon versucht, mit einem von ihnen mal Blickkontakt aufzunehmen, und war gescheitert.

Frühlingsgefühle im Park 2Heute aber mal ganz anders. Während seine Kollegen die Damen der Wahl durch die Lüfte jagten, suchte dieses Prachtexemplar das Ufer ab. Neben mir eine andere Fotografin, die er auch nicht verachtete. Und doch beschlich mich das Gefühl: Da hat einer sein Auge auf mich geworfen…

Frühlingsgefühle im Park 3Ganz klar: Wäre ich eine Schwänin, er hätte echt eine Chance bei mir. Aber so? Naja, vielleicht hat’s ja mit der anderen Fotografin geklappt… So oder so bin ich sicher, dass er unter die Haube kommt.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.